Nach zuletzt zwei überzeugenden Siegen verpassten die Löwen beim dritten Auswärtsspiel in Folge einen Punkt(e)gewinn, trotz aufopfernder Aufholjagd.
Am ersten Sommertag des Jahres begann die Partie zu Missgunsten des TSV mit hungrigen Sandhäusern, welche die Abwehrkette früh unter Druck setzte und so immer wieder ein geordnetes Aufbauspiel der Löwen zu nichte machten, sowie mit dem ersten Torschuss der Partie in Führung gingen. Handschuhsheim fand keine Mittel geordnet nach vorne zu spielen und war so gezwungen, immer wieder auf lange Bälle in die Spitze zurückzugreifen. Der FC Sandhausen zeigte sich dessen unbeeindruckt, nutzte seine Chancen fast erbarmungslos und so kam es dass es nach einer halben Stunde schon 3:0 für den Gastgeber stand, obwohl man sich auf Seiten des TSV immer besser in die Partie gearbeitet hatte, aber die herausgespielten Torchancen nicht nutzen konnte. Erst kurz vor Pause konnte Körfer nach einem Standard den wichtigen Anschlusstreffer erzielen.
Zur zweiten Halbzeit bot sich den paar Zuschauern ein komplett anderes Bild auf dem kurzen Kunstrasenplatz. Diesmal durften die Löwen direkt nach Anpfiff jubeln. Wieder nach einem Standard war Innenverteidiger Nummer 2 Lukas Schneble zur Stelle und markierte den Anschlusstreffer. Jetzt war das Spiel wieder komplett offen und Handschuhsheim spielte sich etliche Torchancen heraus. Auch Sandhausen war immer wieder durch Konter gefährlich, doch es sollten keine Tore mehr fallen, auch weil der Kräfteverschleiß auf beiden Seiten die nötige Konzentration im Abschluß vermissen ließ. Bitter dass am Ende nichts zählbares für den TSV herausspringt, trotz der investierten Kraft. Aber verloren wurde das Spiel in den ersten 30 Minuten, als Sandhausen einfach mehr wollte. Jetzt gilt es sich auf das nächste Flutlichtspiel am Donnerstag um 19:30 Uhr gegen Dielheim zu konzentrieren. Endlich wieder ein Heimspiel für die Löwen und diesmal ganz sicher mit Hunger für 90 Minuten!

Alle Details zum Spiel findet ihr hier